Laut einem Blogpost des Google Webmaster Tools-Teams hat das Unternehmen die Webmaster Tools API aktualisiert. Die neue API, welche den automatisiserten Zugriff auf Funktionen der GWTs erlaubt, folgt laut Google der Struktur anderer Google-APIs – dabei “erleichtert sie das Authentifizieren fĂŒr Apps oder auch Web-Services und bietet Zugriff auf einige der wichtigsten Webmaster Tools-Funktionen.”

Laut dem Webmaster Zentrale Blog bietet die neue API folgende Funktionen:

  • “Websites auflisten, hinzufĂŒgen oder aus eurem Konto entfernen – zurzeit könnt ihr bis zu 500 Websites pro Konto verwalten.
  • Sitemaps fĂŒr eure Websites auflisten, hinzufĂŒgen oder entfernen
  • Zahlen zu Warnungen, Fehlern und Indexierungen zu einzelnen Sitemaps abrufen
  • einen Verlauf aller möglichen Crawling-Fehler fĂŒr eure Website abrufen
  • Beispiele fĂŒr Crawling-Fehler bestimmter Fehlertypen auflisten
  • einzelne Crawling-Fehler als “behoben” kennzeichnen. Dies hat zwar keine Auswirkungen auf die Art ihrer Verarbeitung, kann aber die BenutzeroberflĂ€che ĂŒbersichtlicher gestalten.”

→ Mehr Infos zum Thema im Webmaster Central Blog