Verständlicherweise sind ungültige Klicks auf AdWords-Anzeigen für Werbetreibende ein Ärgernis. Google hat dazu verschiedene Erkennungs- und Filtertechniken entwickelt, die in Echtzeit z.B. die IP-Adresse, die Uhrzeit des Klicks sowie alle doppelt auftretenden Klicks untersuchen. Wenn das AdWords-System potenziell ungültige Klicks erkennt, untersucht ein AdWords-Experte das betroffene Konto.

Nun gibt es in der AdWords-Hilfe ein neues Tool, mit dem auffälliges Klickverhalten analysiert werden kann:

adwords-hilfe-ungueltige-klicks

Nach der Auswahl einer Option kann weiter differenziert werden:

adwords-hilfe-ungueltige-klicks-2

Ungültige Klicks werden natürlich auch weiterhin nicht berechnet. Im AdWords-Hilfe-Tool heißt es dazu:

Als ungültig eingestufte Klicks werden automatisch aus Ihrem Konto herausgefiltert. Diese Klicks werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt und erscheinen auch nicht in Ihren Kontostatistiken.

Fazit: Das AdWords-Hilfe-Tool zu auffälligem Klickverhalten kann Werbetreibenden viel Zeit und Nerven sparen, da man alle erdenklichen Ressourcen direkt auf einen Blick zur Verfügung hat und sich nicht wie bisher durch die AdWords-Hilfe oder das AdWords-Forum klicken muss.