Das Google Display-Netzwerk ersetzt das bisherige Content-Netzwerk, unterstützt sämtliche Werbeformate (Text-, Image-, Rich Media- u. Videoanzeigen) und umfasst alle Webseiten, auf denen Werbetreibende zukünftig ihre Anzeigen schalten können. Neben hauseigenen Seiten wie YouTube, Google Finance, Google Mail oder Blogger, zählen hierzu auch alle AdSense-Partner, die einer gezielten Schaltung von Display-Anzeigen zugestimmt haben.

Ziel des Google Content-Werbenetzwerk ist es, eine bessere Trennung zwischen Werbung in Suchergebnissen und Werbung auf Webseiten zu erreichen. Das neue Display-Netzwerk wird in den nächsten Wochen weltweit für AdWords-Kunden freigeschaltet.

Im folgendem englischen Video wird das Google Display-Netzwerk vorgestellt:

Introduction to Google Display Network (1:05)


(YouTube-Direktlink)