Googles Matt Cutts hat ein neues Video im WebmasterHelp-Channel bei YouTube veröffentlicht. Thema sind die Meldungen in den Webmaster Tools, die bisher oft (zu) allgemein gehalten waren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


(YouTube-Direktlink)

Zusammenfassung: Matt verspricht spezifischere Benachrichtigungen, wenn eine manuelle Webspam-Überprüfung stattgefunden hat. Als Beweggrund führt er das Beispiel einer Domain mit nahezu unzähligen Unterseiten an, die eine generische Meldung á la „etwas ist faul auf deiner Seite“ bekommen hat — mit dieser Information kann ein Seitenbetreiber schließlich wenig anfangen. Matt verspricht, dass der Inhalt der Benachrichtigungen künftig spezifischer sein wird und Beispiel-URLs beinhalten wird, auf denen das genannte Webspam-Problem nachzuvollziehen ist. Er weist aber auch darauf hin, dass es diesbezüglich gerade zu Beginn noch zu Fehlern kommen kann und auch Meldungen ohne Beispiel-URLs verschickt werden.