Einer Ankündigung bei Inside AdWords zufolge macht Google die lokalen Inventar-Anzeigen (ehemals Local Product Listing Ads) nun auch in Deutschland verfügbar. Neben Deutschland wird das Anzeigenformat auch in Großbritannien, Frankreich, Japan und Australien eingeführt.

Bei den lokalen Inventar-Anzeigen handelt es sich um vorwiegend mobile Anzeigen, die dem Nutzer die nächstgelegene Verkaufsstelle eines Produkts empfiehlt. Entsprechende Anzeigen werden nur bei tatsächlicher Verfügbarkeit dargestellt. In den USA ist das Format bereits seit rund einem Jahr verfügbar. Einer Google-Umfrage zufolge sind 83% der Befragten Nutzer eher bereit ein Geschäft zu betreten, wenn sie die Verfügbarkeit des gewünschten Produkt bereits vorab online überprüft haben.

So sehen die neuen lokalen Inventar-Anzeigen aus:

Interessierte AdWords-Kunden können sich über dieses Formular für die Teilnahme an den lokalen Inventar-Anzeigen bewerben.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords