Nach langem Testen wird Google die aktualisierte Version des hauseigenen Keyword-Tools ab Ende August weltweit als Version 1.0 einsetzen. Mit dem Ende des Beta-Status wird auch das Keyword-Tool auf Basis von Suchanfragen in das neue Keyword-Tool integriert — statt also wie bisher zwei separate Werkzeuge zu haben, wird künftig nur noch das Keyword-Tool für AdWords-Werbetreibende nutzbar sein.

Im englischen Inside AdWords Blog werden die neuen Features des Keyword-Tools zusammen gefasst (Übersetzung von mir):

  • Flexiblere Suche: Keyword-, Website und Kategorien-Suchen werden in einer Ergebnisliste dargestellt.
  • Einfachere Keyword-Verfeinerung: Filterung nach Keyword- und Wort-Übereinstimmung
  • Erweitere Optionen: Mehr Statistiken zur mobilen und lokalen Suche.
  • Doppelte Keywords entfernen: das System erkennt doppelte Keywords, wenn diese sich in der gleichen Anzeigengruppe befinden.
  • Negative Keywords: Direkt in der Keyword-Ideen-Liste können negative Keywords definiert werden.

negativekeywords

→ Mehr Informationen bei Inside AdWords