Google hat heute die „Sidewikis“ offiziell vorgestellt.

Als Teil der Google Toolbar (unter Firefox oder Internet-Explorer) sowie demnächst in Google Chrome integriert, hat der Nutzer die Möglichkeit, beliebige Webseiten zu kommentieren.

So kann das Ganze dann aussehen:

sidewiki

Man benötigt lediglich ein kostenloses Google-Konto, und schon kann es los gehen. Kommentare können dann auch per Mail, Twitter oder Facebook weiter geleitet werden und auch automatisch im eigenen Blogger-Blog veröffentlicht werden.

Als Webseitenbetreiber kann man selbstverständlich auch Kommentare hinterlassen. Man gibt sich als Betreiber der Webseite aus, indem man die Webseite zu den „Google Webmaster Tools“ hinzufügt und über denselben Login auch die Kommentare verfasst.

Hat man die Sidewikis bei sich im Browser aktiviert, werden kommentierte Stellen auf Webseiten entsprechend farblich abgesetzt, so dass man schnell erkennt das ein anderer Nutzer bereits einen Kommentar hinterlassen hat:

sidewiki2

sidewiki3

Fazit:
Eine sehr interessante Neuerung, die gewiss noch einige Wellen schlagen wird. Man kann die Sidewikis gut nutzen, um sich zu gewissen Themen als Experte zu positionieren, in dem man interessante Fakten oder Meinungen hinzufügt.

Hier geht es zu unserem 5-Minuten Video-Tutorial zu Google Sidewikis