Wie bereits erwartet, hat Google gestern Abend Android 5.1 Lollipop veröffentlicht und zur Auslieferung auf die Geräte freigegeben. Die neue Version bringt keine grundlegenden Änderungen, dafür aber viele Verbesserungen im Detail und der Qualität sowie der Unterstützung von moderner Hardware. Mit Android 5.1 ist es nun unter anderem auch nativ möglich, mehrere SIM-Karten gleichzeitig zu verwenden – bisher mussten die Hersteller dafür ihre eigenen Entwickler ranlassen.

Android 5.1 ist das erste große Update der Lollipop-Versionund bringt einige Verbesserungen mit, die sich viele bereits für das große Lollipop-Update vor einigen Monaten erwartet haben. Zwar hat Lollipop derzeit immer noch einen Marktanteil unter der Wahrnehmungsgrenze aber vor allem durch die Auslieferung von neuen Geräten in diesem Jahr dürfte der Anteil sehr schnell weiter steigen.

Eine weitere Verbesserung ist die Unterstützung von HD Audio bei Telefongesprächen, so dass auch bei Videotelefonie nun “kristallklarer Sound” zu erwarten ist – natürlich aber auch nur dann wenn die Verbindungsgeschwindigkeit mitspielt. Im Detail wurden auch noch die Einstellungen zum aktivieren und deaktivieren von Bluetooth oder WLAN besser in der Notification Bar untergebracht, so dass diese sehr schnell erreicht werden können. Auch dies wird in vielen Fällen aber schon seit Jahren von den Herstellern nachgerüstet – jetzt kommen auch die Nexus-Geräte in den Genuss.

Die Auslieferung des Updates auf die Nexus-Geräte hat bereits begonnen und sollte in den nächsten Tagen bei allen Nutzern ankommen. In den Genuss der neuen Version sollen das Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7 und das Nexus 9-Tablet kommen.

→ Mehr Infos im Android-Blog