Logo Keyword-Experte GmbH

Google testet Änderungen bei Display-URLs

Wie Lisa Shieh bei Inside AdWords EN berichtet, testet Google ab kommender Woche eine kleine Änderung bei Display-URLs von AdWords-Anzeigen (Übersetzung von mir):

Der Domain-Teil der Display-URLs wird als Test ausschließlich in Kleinbuchstaben angegeben. Falls Ihre Display-URL so aussieht
Subdomain.Beispiel.com/Unterverzeichnis wird sie im Rahmen des Tests als subdomain.beispiel.com/Unterverzeichnis angezeigt.

Die Änderung betrifft allerdings nur die Darstellung der URLs, nicht die Anzeigen selbst. AdWords-Kunden brauchen keine manuellen Änderungen durchführen. Wie bereits beschrieben handelt es sich nur um einen (weltweiten) Test von Google; eine dauerhafte Einführung von Display-URLs in Kleinbuchstaben ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant.

&rarr: Mehr Infos bei Inside AdWords EN

4 Gedanken zu „Google testet Änderungen bei Display-URLs“

  1. Hm… Also ich versteh dessen Sinn nicht ganz… Wenn man als Adwords-Kunde seine URL als Subdomain.Beispiel.com/Unterverzeichnis anzeigen will, wieso sollte man ihm dieses verbieten?

    Antworten
  2. Ich freue mich immer wieder, wenn ich ein E-Mail bekomme, das einen neuen Blog-Beitrag ankündigt. Ist schon interessant, wie Du immer an die Infos kommst.
    Das mit den Kleinbuchstaben fände ich gut, da es leichter zu lesen ist.

    Antworten
  3. Das wundert mich schon sehr,
    denn gerade im englischsprachigem Raum
    werden kaum Bindestriche verwendet
    sondern eben diese „Trennung durch Großbuchstaben“:
    http://www.VideoMarketingAkademie.de
    liest sich ja auch viel leichter als http://www.videomarketingakademie.de.

    Noch dazu müssten die Leute, die jetzt solche URLs haben dann auch noch
    die Variante MIT Bindestrich sichern, damit es gut lesbar bleibt.
    Dann verliert man aber wieder Zeichen-Plätze, denn die Zahl der angezeigten Zeichen/Buchstaben ist ja auch begrenzt.

    Was das wohl für einen Sinn machen soll…

    Antworten
  4. @ivanGALiLEO: Ganz meine Rede! Ich benutze diese Schreibweise (also dass ich lange zusammengesetzte Wörter in der „EinLangesWort“-Form schreibe) oft, wenn ich eine Domain irgendwo hinschreibe. Aber auch bei Artikeln kommt es öfters, dass ich dieses verwende.

    @Michael: Sorry, aber das meinst du doch nicht wirklich, oder? Welches ließt sich deiner Meinung nach denn besser:

    halloduhasteinenschönennamen

    oder

    HalloDuHastEinenSchönenNamen?

    Ich denke, es ist wirklich eindeutig.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar