Wie Pamela Parker bei Search Engine Land berichtet, hat Google AdWords die Anzahl der Ad Sitelinks auf sechs bzw. drei Zeilen erhöht. Zuvor wurden maximal vier in zwei Zeilen dargestellt (Übersetzung von mir):

Die mehrteiligen Ad Sitelinks werden nur dann dargestellt, wenn der Suchebgriff des Nutzers genau passt. Deis ist häufig bei Brand-Suchanfragen der Fall.

In Deutschland sind die zweispaltigen, dreizeiligen Ad Sitelinks noch nicht aufgetaucht. Google testet wie üblich neue Funktionen zunächst in den USA, bevor sie international freigeschaltet werden. Hierzulande muss man sich also noch mit maximal vier Ad Sitelinks begnügen.

Der Screenshot zeigt das neue „Sechserpack“ in Aktion:

Zur Erinnerung: Was sind Ad Sitelinks?
Statt nur wie bisher fest auf eine Zielseite zu verweisen, können Werbetreibende mit Ad Sitelinks den Besuchern schon vor dem Klick auf die Anzeige deutlich machen, welche zusätzlichen Dienstleistungen oder Produkte sie verkaufen. So erhöht sich die Chance, dass Besucher auf die Anzeige klicken — und zwar genau auf die, die den Besucher am meisten interessiert. Besucher sparen so den Umweg über die Zielseite.

→ Mehr Infos zum Thema bei Search Engine Land