Google hat die bisherigen Einschränkungen für Ad Sitelinks aufgegeben und bietet nun allen AdWords-Kunden an, Ad Sitelinks in Kampagnen zu nutzen. Die Einstellmöglichkeit ist nun für jede Kampagne unter dem Tab „Anzeigenerweiterungen“ zu finden. Allerdings will Google auch in Zukunft selbst darüber entscheiden, ob Ad Sitelinks angezeigt werden.

Neben der Verfügbarkeit für alle AdWords-Kampganen macht Google auch ein neues, einzeiliges Format der Ad Sitelinks für alle AdWords-Kunden nutzbar:

ad-sitelinks

Neu ist außerdem, dass nicht nur die oberste AdWords-Anzeige Ad Sitelinks erhält. Die einzeilige Variante aus dem Screenshot kann auch bei der zweiten oder dritten Anzeige erscheinen.

Wie schon erwähnt wird Google weiterhin selbst entscheiden, ob eine AdWords-Anzeige um Ad Sitelinks erweitert werden. Nach wie vor muss die Suchanfrage sehr gut zur AdWords-Anzeige passen und in der Vergangenheit eine außergewöhnlich gute Klickrate (CTR) erreicht haben.