Wie im offiziellen AdWords-Blog Inside AdWords DE zu lesen ist, steht das YouTube-Tool für Keyword-Vorschläge nun endlich auch auf Deutsch zur Verfügung.

Mit dem YouTube-Tool für Keyword-Vorschläge können sich Werbetreibende ohne viel Aufwand betreiben zu müssen Keyword-Vorschläge für gesponserte Videos holen. Zur Auswahl stehen dabei:

1. Beschreibende Wörter oder Wortgruppen (z. B. Fahrräder, Autos)
2. YouTube-Video-ID oder -URL (z. B. youtube.com/watch?v=T5xtRdLOopU)
3. Demografische Gruppe BETA (z. B. männlich oder weiblich)

Google verweist allerdings auf die Selbstverantwortung des Werbetreibenden:

Wir können nicht garantieren, dass diese Keywords die Leistung deiner Kampagne verbessern. Wir behalten uns das Recht vor, von dir hinzugefügte Keywords abzulehnen. Du bist für die von dir ausgewählten Keywords und für die Gewährleistung verantwortlich, dass die Verwendung deiner Keywords nicht gegen geltende Gesetze verstößt.

Warum gesponserte Videos eine gute Möglichkeit sind, um Nutzer auf eigene Angebote aufmerksam zu machen, zeigt Google in diesem Werbevideo:


(YouTube-Direktlink)

Wie man gesponserte YouTube-Videos am besten erstellen kann, habe ich an anderer Stelle in diesem Blog schon erklärt: Tutorial: Gesponserte YouTube-Videos erstellen