Auf jedem von Google zertifizierten Android-Smartphone ist die Google Text-to-Speech Engine vorinstalliert und ermöglicht das Vorlesen von Texten in vielen verschiedenen Sprachen. Normalerweise bleibt das Tool im Hintergrund und verrichtet seine Arbeit in Form von Unterstützung für andere Apps. Jetzt hat diese ein größeres Update bekommen, das ihr einige neue Sprachen und viele neue Stimmen beibringt.

Text to Speech übernimmt die Verwaltung der auf dem Smartphone installierten Sprachen und deren Einstellungen. Die App stellt diese dann anderen Apps zur Verfügung und ermöglicht es so, das Vorlesen von Texten anzubieten, ohne selbst eine solche Funktion zu integrieren. Ein Update der App bringt in vielen Fällen nur einige Bugfixes mit sich oder aktualisiert Teile einiger Sprachen. Das jetzige Update auf die Version 3.8 hat jedoch gleich mehrere neue Inhalte im Gepäck.

Text to Speech bringt nun die Unterstützung von gleich sieben neuen Sprachen mit sich: Bengali, Dänisch, Englisch (Australisch), Finnisch, Ungarisch, Norwegisch und Mandarin. Diese Sprachen können nun zusätzlich heruntergeladen und auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden. Auch alle anderen Sprachen sollen nun eine bessere Audioqualität bieten. Bereits installierte Sprachen können in einer höheren Geschwindigkeit sprechen, was vorher offenbar aus Performancegründen nicht möglich war.

Das wohl wichtigste Update sind jedoch die vielen neuen Stimmen: Für jede Sprache bietet TTS nun gleich sieben verschiedene Stimmen an, wobei die Standardversion in den meisten Fällen weiblich ist. Darüber hinaus gibt es dazu eine Auswahl an drei weiteren weiblichen und drei weiteren männlichen Stimmen. Dabei handelt es sich jedoch stets nur um Abwandlungen der Standardstimme. Bei dieser Auswahl geht es lediglich darum, für jeden Nutzer eine möglichst angenehme Stimme zu finden.

Die Auswahl der Stimme ist in den Spracheinnstellungen versteckt und befindet sich in einem Untermenü für bereits installierte Sprachen. Durch die neuen Stimmen und die verbesserte Qualität hat sich die Größe der Archive nun um etwa 1-10 MB erhöht, was bei einer Größe von durchschnittlich 200 MB jedoch kein großes Problem darstellt. Da die meisten Nutzer ohnehin nur 1-2 Sprachen installiert haben dürften, ist dies durchaus akzeptabel.

Die neuen Sprachen und Stimmen werden per Update über den Play Store ausgeliefert und sollten in den nächsten Tagen für alle Nutzer verfügbar sein. Wer nicht länger warten möchte, kann sich die APK-Datei auch wie üblich bei APK Mirror herunterladen und diese direkt installieren. Anschließend können die neuen Sprachen heruntergeladen und die jeweiligen Stimmen ausgewählt werden.