Google wird die kostenpflichtige Enterprise-Lösung Commerce Search einstellen, berichtet Ginny Marvin bei Search Engine Land. Das Produkt wird für bestehende Kunden zunächst erhalten bleiben, aber nicht mehr weiterentwickelt. Ein Google-Sprecher gab an, dass “flexiblere und einfachere” interne Suchmöglichkeiten für Internethändler in Zukunft im Fokus stehen sollen. Als Beispiel für eine solche Lösung wird das “Search As You Type”-Widget angegeben.

In der Ankündigung heißt es (Übersetzung von mir):

Wir werden unsere bestehenden Kunden weiter unterstützen und sie bei im anstehenden Migrationsprozess unterstützen.

Googles Commerce Search steht seit 2009 zur Verfügung; die jährliche Nutzungsgebühr startet bei 25.000 US-Dollar.

→ Mehr Infos zum Thema bei Search Engine Land