Matt Cutts beantwortet mit Danny Sullivan vom englischen SEO-Blog Search Engine Roundtable die Frage, ob valide Webseiten von Google im Ranking bevorzugt werden:


(YouTube-Direktlink)

Zusammenfassung: HTML-Validierung schadet nicht, ist aber auch nicht zwingend notwendig. Danny Sullivan erklärt, dass kleine Validierungsfehler von modernen Browsern sehr gut umgangen werden und die Webseite trotzdem so gerendert wird wie vom Designer vorgesehen. Wenn Google nur 100% valide Seiten indexieren würde, sähen die SERPs sehr schnell sehr leer aus. Danny erklärt das Prinzip am Beispiel der Frage, die den beiden gestellt wird: Obwohl diese einen grammatischen Fehler enthält, kann sie ohne Probleme verstanden werden.