Darauf haben AdWords-Kunden lange warten müssen: Wie bei Inside AdWords zu lesen ist, erlaubt Google AdWords nun den Bulk-Upload sowie das massenhafte Bearbeiten und Löschen von Keywords. Editierbare Keyword-Berichte lönnen heruntergeladen (CSV, TSV, XLS), bearbeitet und anschließend wieder hochgeladen werden. Für bestehende Kewords können der Status, die Ziel-URL und das maximal CPC-Gebot angepasst werden — der Match Type hingegen ist nicht editierbar.

Auf der Download-Reports-Seite im AdWords-Konto gibt es nun eine Box namens „Editable“. Wenn der Haken gesetzt wird, bekommt der AdWords-Kunde eine editierbare Version der Reports angeboten. Hier eine Kurzanleitugn:

1. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen und dort auf Keywords.
2. Wählen Sie in der Tabelle die Keywords aus, die Sie herunterladen möchten.
3. Klicken Sie anschließend auf „Bericht herunterladen“.
3. Setzen Sie einen Haken bei „Editierbar“.

AdWords mit Bulk-Uploads für Keywords

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords [EN]