Nutzen Sie noch Version 10.1 des AdWords-Editors? Dann wird es Zeit für ein Update: In wenigen Wochen wird die 10.1-Reihe nicht mehr unterstützt. Die Applikation funktioniert zwar weiterhin, durchgeführte Neuerungen werden aber nicht mehr ins AdWords-Konto übertragen.

Was ist neu im AdWords-Editor 10.2?
Neu ist u.a. die Unterstützung für Sitelinks mit Beschreibungen, offiziell nun „upgraded Sitelinks“ genannt. Diese können auf Kampagnen- und Anzeigengruppen-Ebene hinzugefügt, bearbeitet, entfernt sowie importiert und exportiert werden. Ebenfalls neu ist die maximale Dateigröße für Bilder, die auf 150KB erhöht wurde. Ziel-URLs können nun aus bis zu 2.076 Zeichen bestehen.

Das Update wird beim Start des Programms angeboten. Wichtig: Wie bei jeder neuen Version müssen alle Kontodaten und -inhalte neu heruntergeladen werden. Kürzlich gemachte Änderungen, die noch nicht gespeichert wurden, werden entsprechend überschrieben. Mit der “Backup then Upgrade”-Option wird vor dem Update eine Sicherungskopie angefertigt.

→ Zum Download AdWords Editor Version 10.2 [DE]