pokalImmer wieder bekommen wir in der Agentur Anrufe von Interessenten, die uns fragen ob wir ihre AdWords-Anzeigen auf Platz 1 positionieren und dort halten können. „Platz 2 ist schon der Verlierer-Platz“ bekommen wir oft zu hören…

Mit viel Geduld erklären wir immer und immer wieder, dass die Top-Position keinesfalls immer die sinnvollste Lösung sein muss. Speziell bei kleineren Budget macht es meistens mehr Sinn, sich nicht um die vordersten Plätze zu prügeln sondern auf niedrigeren Positionen mehr Besucher für´s gleiche Geld einzufangen und dadurch die Verkäufe zu steigern.

Ich bin nun aber doch froh, dass wie quasi von „Höchst-Richterlicher“ Seite Unterstützung bekommen: Google selbst hat kürzlich veröffentlicht, dass Anzeigen auf höheren Positionen nicht unbedingt auch besser konvertieren (sprich: zu mehr Verkäufen / Anfragen pro Besucher führen).
Hal Varian, Chef-Ökonom bei Google, hat in einem Interview bekannt gegeben, dass die Conversion-Raten auf den unterschiedlichen Anzeigenpositionen nur minimal variieren.

Na Bitte… 🙂