Leider kommt es immer wieder mal vor, dass AdWords-Werbetreibende Opfer von Phishing-Attacken werden. Eine neue Welle von gefälschten E-Mails zeigt nun, dass das vermeintliche Geschäftsmodell von Hackern nach wie vor zu funktionieren scheint. Eine Mail mit dem Betreff „Why are my ads not running?“ haben viele AdWords-Kunden im In- und Ausland in den letzten Tagen im Postfach aufgefunden. In der Mail werden Kunden aufgefordert, sich erneut bei Google AdWords anzumelden und dabei die üblichen Login-Daten anzugeben.

Sollten auch Sie eine Mail dieser Art bekommen haben: Klicken Sie auf keinen Fall auf einer der Mail-Links und / oder geben Ihre Login-Daten an.

Hier der genaue Wortlaut der Mail:

We stopped running your Google ads this morning (Tuesday, 26 April 2011).

Dear AdWords Advertiser,

We had encountered a number of issues when reviewing your ads this morning and we stopped running them. We will review them again and make the necessary changes that will allow to run your ads without any problems.

Click here to review your ads and let us know if we made a mistake. [Link entfernt]

We’ll often stop running your ads until we are able to make the necessary updates. As soon as we made and saved the changes, your ads are automatically resubmitted to us for review.

Please note: If you do not verify the status of your Adwords account and notify us if your ads do not appear online we can not help you and your ads will stay offline for the next few days.

2011 Google is a trademark of Google Inc. All other company and product names may be trademarks of the respective companies with which they are associated. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043