Google arbeitet schon seit vielen Jahren an dem Self Driving Car Project. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt, ein vollkommen autonomes Fahrzeug zu entwickeln, das ohne Eingriff des Menschen unterwegs ist. Dass diese Entwicklung hohe Priorität innerhalb des Unternehmens genießt, ist schon seit langer Zeit bekannt, aber wie viel Geld sich Google das Projekt hat kosten lassen, wurde erst jetzt als Detail eines Gerichtsverfahrens bekannt.

Seit Ende des vergangenen Jahres gehört das Self Driving Car Project offiziell nicht mehr zu Google. Alle Aktivitäten, Technologien und das Team wurden in das Schwester-Unternehmen und die neu gegründete Alphabet-Tochter Waymo ausgelagert. Damit hat man das Projekt nicht nur auf stabile Füße gestellt, sondern entlastet auch das Unternehmen Google finanziell, das die Entwicklung nun nicht mehr direkt finanzieren muss (auch wenn man es durch die Alphabet-Subventitionen praktisch noch immer tut).

Zwischen dem Start des Projekts im Jahr 2009 und der Umwandlung vom Projektstatus in ein Tochterunternehmen im Jahr 2015 war das selbstfahrende Auto eines der vielen „Moonshot-Projekte“. Dabei handelt es sich um die Projekte, in die das Unternehmen sehr viel Geld investiert hat, um langfristig daraus erfolgreiche Produkte oder gar profitable Unternehmen zu machen. Um das Unternehmen Google von solch teuren Nebenspielplätzen finanziell zu entlasten, wurde Alphabet überhaupt erst gegründet.

Aus Gerichtsunterlagen geht nun hervor, dass Google zwischen dem Jahr 2009 und 2015 ganze 1,1 Milliarden Dollar für das Projekt ausgegeben hat. Wie sich diese Kosten genau zusammensetzen, ist nicht bekannt, und die Information stammt auch lediglich aus einem kleinen Detail des Uber-Prozesses, gibt aber erstmals einen Einblick in die finanziellen Details der Entwicklung. Die Priorität innerhalb von Google muss also sehr hoch gewesen sein, denn es dürfte wohl das teuerste Projekt sein, das man jemals angestoßen hat.

Noch ist Waymo nicht profitabel, aber die Erfolge der Vergangenheit zeigen, dass sich dieser große finanzielle Aufwand eines Tages auszahlen wird. Laut Banken könnte das Unternehmen bis zu 70 Milliarden Dollar wert sein und ist in der Entwicklung der autonomen Fahrzeuge führend vor allen anderen Herstellern. Ein Grund für die immensen Kosten ist aber nicht nur die Technologie, sondern auch die jahrelang überbezahlten Mitarbeiter.