Google hat die Q4-Ergebnisse für 2010 veröffentlicht: Demnach konnte das Unternehmen seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 29% auf 2,5 Milliarden US-Dollar steigern. Auch beim Umsatz konnte Google kräftig zulegen: Im Vergleich zum Q4/2009 stieg der Umsatz um 26% auf 8,4 Milliarden US-Dollar.

Die Traffic Acquisition Costs (TAC) beliefen sich auf 2,07 Milliarden US-Dollar. Im letzten Quartal 2009 lag die Summe der Ausschüttungen für Werbepartner noch bei 1,72 Milliarden US-Dollar. Die Zahl der bezahlten Klicks stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18%.

Mit den erfreulichen Quartalszahlen gab Google auch ein Wechsel an der Führungsspitze bekannt: Google-Gründer Larry Page wird ab Anfang April neuer CEO des Unternehmens. Schmidt tritt nach zehn Jahren an der Spitze des Unternehmens ab, bleibt aber Aufsichtsratsvorsitzender und übernimmt repräsentative Aufgaben.

→ Mehr zu Googles Quartalszahlen in der Pressemitteilung