Schon seit Jahren nutzt Google die Methode der serverseitigen Aktivierung von Features zum Test von neuen Funktionen mit einer kleinen Gruppe von Nutzern. In einigen Fällen kann das sehr verwirrend für die betroffenen Nutzer sein, in einigen anderen wiederum kann dabei auch etwas schief gehen. Zur Zeit laufen solche Tests sowohl im Play Store als auch im Feed mit den Now-Karten, beide funktionieren aber nicht korrekt und sorgen für Probleme bei der Nutzung.

Serverseitige Aktivierungen sind eigentlich eine feine Sache: Es muss nicht für jedes neue Feature ein Update einer App über den Play Store durchgeführt werden und die Freischaltung kann global für alle Nutzer gleichzeitig geschehen. Oftmals wird es aber auch für A/B-Tests mit einer Reihe von Nutzern verwendet, was zu einer ständigen Ein- und Abschaltung führen kann, die den Nutzer eher verwirrt statt hilft. Und manches mal geht auch etwas schief:

Viele Nutzer berichten derzeit von Problemen mit der Startseite des Play Stores. Diese enthält normalerweise die vorgeschlagenen und „gefeatureten“ Apps und ist so die Tür zu den einzelnen Kategorien. Doch wer an dem Test unfreiwillig teilnimmt, sieht nur eine leere Startseite und den nackten grauen Hintergrund. Die Suchfunktion kann aber weiterhin genutzt werden und auch alle anderen Dinge wie das Herunterladen, Aktualisieren und die restlichen Dinge funktionieren problemlos.

Einen Workaround gibt es zur Zeit nicht, so dass man einfach nur hoffen kann, dass ein Googler nach dem Wochenende wieder den richtigen Schalter umlegt. Ein sehr ähnliches Problem gibt es zur Zeit auch mit den Now-Karten im Feed, die einfach nur Fehlermeldungen statt Inhalte anzeigen. Das lässt sich aber durch das Löschen der App-Daten beheben. Auch dieser Test dürfte aber vermutlich nach dem Wochenende beendet sein, so dass auch einfach die Zeit das Problem von selbst löst.