Die experimentelle schwarze Linkbar wird neuer Standard bei Google. Dies hat Creative Director Chris Wiggins im Firmenblog des Unternehmens bestätigt (Übersetzung von mir):

Das neue Design wird dabei helfen, ein konstantes Aussehen für alle Google-Dienste zu schaffen. Unser Ziel ist es, Flexibilität zu bieten, ohne dabei der Nützlich- und Bedienbarkeit zu schaden.

Die neue Linkbar, die bald auch Zugriff auf Google+ bieten soll, ist nur ein Teil des „neuen“ Google-Designs: Das Logo hat sich verkleinert und die Links unterhalb der Suchleiste sind an den unteren linken Rand gerutscht. Das Redesign soll auch dabei helfen, einen einheitlichen Look für Desktop, Tablet und Smartphones zu schaffen.

Neben der Suche hat Google auch damit begonnen, weitere Dienste auf das neue Design umzustellen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind das Gmail, Google Kalendar und Google Maps. Weitere Google-Services sollen in den nächste Tagen und Wochen folgen.

Das Redesign bei Gmail wird nicht als neuer Standard eingeführt. Vielmehr überlässt es Google den Nutzern, ob sie das neue Design für Google Mail haben möchten. In den Einstellungen kann das neue Design als „Preview“ aktiviert werden. Für Netbook-Besitzer wurde „Preview (Dense) erstellt.

Neues Design für Google-Dienste

→ Mehr Infos im offiziellen Google-Blog EN