Hier ein kurzer Überblick zu den neuesten Änderungen in den Suchergebnisseiten von Google:

Google-Leiste wird benutzerdefiniert
Google wird in den kommenden Wochen ein neues Feature für die Navigationsleiste weltweit freischalten. Nutzer bekommen dann die Möglichkeit, Google-Produkte wie z.B. Gmail, Drive, Play oder Kalender nach eigenem Belieben per Drag-and-drop neu zu ordnen. Auch Produkte, die erst auf der Übersichtsseite nach einem Klick auf „Even more from Google“ zu erreichen sind, lassen sich der Navigationsleite hinzufügen. (Quelle)

Chrome-Browser integriert Google Now
Einer offiziellen Ankündigung bei Twitter zufolge werden Google Now-Karten ab sofort als Teil von Google Chrome auf Desktop-Geräten integriert. Voraussetzung ist, dass Nutzer sowohl auf dem Desktop als auch mit ihrem Mobilgerät mit dem gleichen Google-Account angemeldet sind. Wenn dies der Fall ist, sehen User in der Taskleiste ein Glockensymbol, welches Now-Infos ein- und ausblendet. Bisher war das Feature nur in Beta-Versionen von Chrome verfügbar. (Quelle)

Google löst Geometrie-Aufgaben
Einem Bericht von Alex Chitu bei Google Operating Systems zufolge wurde die US-Version der Google-Websuche um Geometrie-Features erweitert. Bei spezifischen Suchanfragen wie z.B. „volume of a cylinder with radius 4cm and height 8cm“ präsentiert Google unterhalb der Suchbox das entsprechende Ergebnis — Parameter können direkt im Geometrie-Widget verändert werden. (Quelle)