Hier ein kurzer Überblick zu den neuesten Änderungen in den Suchergebnisseiten von Google:

Original-URL statt Redirects
John Mueller hat bestätigt, dass Google „unter Umständen“ die originale und nicht-weiterleitende URL in Suchergebnisseiten anzeigen wird — statt wie bisher die Ziel-URL. Zur Begründung heißt es, dass z.B. Backlinks oft auf die Original-URL verweisen und diese oft „ästhetisch ansprechender“ sei. (Quelle)

Knowledge Graph mit Google Play-Anzeigen
Nach ersten Tests im Dezember 2013 zeigt Google nun weitere Anzeigen im Knowledge Graph. Bei Suchen nach Filmen werden Links zu Bezahlstreams eingeblendet — vor allem für Google Play. Etwas weniger prominent („Also available from“) werden Konkurrenzangebote von Amazon und Hulu Plus angezeigt. (Quelle)

Gmail-Suche nach Anhang-Größe
Google hat der internen Gmail-Suche einen neuen Filter spendiert. Ab sofort können Nutzer nach E-Mails suchen, dessen Anhang eine bestimmte Größe über- bzw. unterschreitet (Byte, Kilobyte, Megabyte). Der Filter unterstützt auch eine Begrenzung der Suche auf vorab definierte Datumsbreiche. (Quelle)