Google hat für Adwords-Anzeigen mit Top-Positionierung auf Suchergebnisseiten ein neues Feature eingeführt, das noch nicht offiziell bekannt gegeben wurde. Es handelt sich um eine Erweiterung des Anzeigentitels um die erste Zeile der Anzeigentexte. Oder anders ausgedrückt: Teile des Anzeigentextes rutschen in in die Überschriftenzeile. — Wie das genau aussieht zeigt folgender Screenshot, der von Francis Shovlin bei seerinteractive.com veröffentlicht wurde:

Wann werden Anzeigen mit mehr Text in der Überschrift geschaltet? Dafür müssen zwei Kriterien erfüllt werden:
1. Die Anzeige muss über eine Top-Position über(!) den organischen Suchergebnissen verfügen.
2. Die erste Zeile des Anzeigentextes muss mit einem Satzzeichen abgeschlossen werden.

Manuelle Änderungen müssen nicht vorgenommen werden. Wenn Anzeigen über die beiden genannten Kriterien verfügen, werden sie automatisch (im Rahmen des Beta-Tests) mit der ersten Anzeigenzeile in der Überschrift dargestellt.

Mehr Infos im Blog von seerinteractive.com: Google Changes Display of Top Position Ads