Auch in der deutschen Variante von Google AdWords steht nun ein neuer AdWords-Nutzertyp zur Verfügung: Mit „Nur E-Mail-Zugriff“ kann der Nutzer — was man bei dieser Bezeichnung kaum anders erwartet — ausschließlich Benachrichtigungen per E-Mail erhalten, z.B. über abgelehnte AdWords-Anzeigen oder Zahlungsablehnungen.

Wer die Berechtigung „Nur E-Mail-Zugriff“ erhält, hat keinen tatsächlichen Zugriff auf das AdWords-Konto; auch der Login in das AdWords-Konto ist mit diesem neuen Nutzertyp nicht möglich.

google-adwords-nur-e-mail-zugriff

So ändern Sie die Zugriffsrechte von Nutzern auf „Nur E-Mail-Zugriff“

1. Bei AdWords anmelden.
2. Unter dem Tab „Mein Konto“ auf „Zugriffsrechte“ klicken
3. Den entsprechenden Nutzer auswählen und auf den Link „Zugriffsebene ändern“ klicken.
4. Das gewünschte Zugriffsrecht vergeben. Hier können auch Einstellungen für Benachrichtigungs-E-Mails für diesen Nutzer festgelegt werden.
5. Zum Schluss noch auf „Änderungen speichern“ klicken. Der entsprechende Nutzer wird dann über seine neuen Zugriffsrechte per E-Mail informiert.

Fazit: Mit dem neuen AdWords-Nutzertyp „Nur E-Mail-Zugriff“ können Kontoverwalter die Steuerung des AdWords-Kontos noch effektiver gestalten. Die „Nur E-Mail-Zugriff“-Nutzer haben zwar keinen direkten Zugriff auf das AdWords-Konto, bleiben durch E-Mail-Mitteilungen und Konto-Benachrichtigungen trotzdem über die Abläufe bei AdWords informiert.