Bisher konnten AdWords-Werbetreibende bei der Ausrichtung von Anzeigen lediglich zwischen Desktop-Rechnern / Laptops und Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser wählen. Nun wurde ein Update im Interface durchgeführt, so dass Kunden ab sofort auch Anzeigen / Kampagnen speziell auf Tablets wie dem iPad von Apple oder diversen Android-Geräten schalten können.

Neue Auto-Ausrichtung auf Tablets

Unter den erweiterten Mobilgeräte- und Tablet-Optionen lässt sich noch spezifischer angeben, wo die Anzegeigen geschaltet werden sollen. So kann die Ausrichtung z.B. auf bestimmte Betriebssysteme wie iOS oder Android begrenzt werden.

Die Ausrichtung auf Tablets wird vom AdWords-System automatisch durchgeführt. Wer also die Schaltung auf Tablets unterbinden möchte, muss selbst aktiv werden und den Haken in den Einstellungen entfernen. Wer mit AdWords auf Tablet werben möchte, der braucht nichts zu tun: Die neue Ausrichtung wird standardmäßig übernommen.