Wie Google vor wenigen Tagen im AdWords-Blog bekannt gab, wird AdWords ab sofort dynamische Sitelinks in Suchergebnisseiten (SERPs) unterhalb des Anzeigentexts unterstützen. Die neuen dynamischen Sitelinks sollen die bisherigen statischen Sitelinks ergänzen. Bei den statischen Sitelinks konnte der Suchende schon in den Suchergebnissen die Webseitenstrukur erahnen und bestimmte Menüpunkte direkt anwählen. Mit dynamischen Sitelinks erahnt Google schon welche Informationen der Suchende auf der Webseite finden will und zeigt dann die passende Unterseite oder Kategorie der gesuchten Webseite als Sitelink an.

Statische Sitelinks sollen laut Google von Webseitenbetreibern weiterhin in ihren Anzeigen erstellt werden, denn Google zeigt nur bei wenigen Suchanfragen die dynamischen Sitelinks an – lediglich wenn das dynamische Ergebnis zweifelsfrei zur Suchanfrage passt. In allen anderen Fällen zeigt die Suchmaschine die bisherige Version der Sitelinks an.

Für Klicks auf dynamische Sitelinks fallen keine Kosten an! Lediglioch Klicks auf Überschriften oder weitere AdWords-Extensions werden in Rechnung gestellt.

Hier ein Beispiel für dynamische Sitelinks:

→ mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords