Bei Inside AdWords hat Google ein neues Video-Werbeformat namens Media Ads vorgestellt. Im Gegensatz zu bestehenden AdWords-Anzeigen mit Video-Extensions werden die neuen Media Ads nicht über Keywords geschaltet (Übersetzung von mir):

Wir schalten Ihre Media Ads über den Suchergebnissen, wenn unser Algorithmus bei Google.com eine Suche feststellt, die direkt mit dem Titel (oder Variationen davon) des beworbenen Films zusammenhängt.

Wie das neue Anzeigenformat aussehen kann, zeigt folgender Screenshot aus der Ankündigung bei Inside AdWords:

Bei einem Klick auf das Video-Thumbnail öffnet sich eine Lightbox, in der das Video direkt abgespielt wird. Bei den bisher verfügbaren Videp-Extensions wird der Film in den Suchergebnissen zunächst ausgeklappt und dann abgespielt.

Media Ads werden nicht über Gebote geschaltet und nach Klicks / Impressionen bezahlt, wie es sonst bei AdWords üblich ist. Stattdessen sollen Werbetreibende die Anzeigenschaltung per Einheitstarif bezahlen.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords EN