Für den WebmasterHelp-Channel bei YouTube hat Googles Matt Cutts ein neues Video hochgeladen. Thema sind die SEO-Unterschiede zwischen den Blogsystemen WordPress(.org) und Blogger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


(YouTube-Direktlink)

Matt erläutert zunächst den generellen Unterschied zwischen WordPress(.org) und Blogger. Während WP eine Standalone-Software ist, die selbst gehosted werden muss, ist Blogger ein Cloud-Dienst von Google. Dementsprechned müssen sich Nutzer bei WP in der Regel selbst um Aktualisierungen und das Einspielen von Sicherheitsupdates kümmern — bei Blogger übernimmt Google diese Aufgabe.
In Sachen SEO nehmen sich die beiden Systeme nach Matts Aussage nicht viel — allerdings ist WP insgesamt flexibler und lässt sich stärker dem jeweiligen Zweck der Webseite anpassen. Durch die unzähligen Erweiterungen kann mit WP im Grunde jede Art von (einfacher) Internetseite betrieben werden.
Sowohl mit Blogger als auch mit WP kann ein gutes Ranking in den Google-SERPs erzielt werden; Matt redet hier allerdings weniger über technische Hintergründe und mehr über gute Links und noch besseren Content.