Matt Cutts hat im WebmasterHelp-Channel bei YouTube zwei neues Video veröffentlicht. Thema des ersten Videos sind über die Google Webmaster Tools automatisch versendete Linkwarnungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


(YouTube-Direktlink)

Matt bestätigt, dass 700.000 Benachrichtigungen über die Google Webmaster Tools verschickt wurden, weist aber darauf in, dass mehr als 90% davon nichts mit Linkwarnungen zu tun hatten. Vielmehr hatten nur 3% der versendeten Nachrichten einen direkten Zusammenhang mit Linkwarnungen (unter 25.000 in absoluten Zahlen). Die anderen richteten sich größtenteils an Black-Hat-Spammer.

Im zweiten Video geht Matt auf die Frage ein, warum sich die Ergebnisanzahl unter Umständen ändert, wenn ein Nutzer von Seite eins zu Seite zwei der SERPs wechselt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


(YouTube-Direktlink)

Die von Google genannte Anzahl der Suchergebnisse („Ungefähr 563.000.000 Ergebnisse (0,37 Sekunden)“) stimmt nur für die ersten drei signifikanten Stellen. Der Rest wird geschätzt. Bei einem Klick auf Seite zwei der SERPs werden die Ergebnisse erneut geschätzt, diesmal allerdings mit einer „akkurateren“ Datengrundlage. Der Vorgang selbst hat nichts mit einer etwaigen site-Abfrage zu tun.