Matt Cutts beantwortet im GoogleWebmasterHelp-Channel bei Video alle wichtigen Fragen rund um das Thema Malware, wie man sich vor ihr schützen kann und welche Tools Google diesbezüglich anbietet.


(YouTube-Direktlink)

Zusammenfassung: Matt stellt die „Safe Browsing Diagnoseseite“ (Beispiel) vor, auf der Malware-Infos spezifisch für jede URL angeboten werden: Wie wird die Seite eingestuft? Hat die Seite Malware gehosted? Wurde Malware weiterverbreitet? Alle Angaben beziehen sich auf die letzten 90 Tage und werden von Googles Malware-Team bereitgestellt.
Neben der öffentlichen Diagnose-Seite bietet Google auch über die Webmaster Tools Malware-Hinweise, die unter dem Tab „Diagnose“ → „Malware“ eingesehen werden können. Im Falle einer Infizierung werden dort betroffene URLs aufgelistet mitsamt Tipps, wie man die Schadsoftware wieder entfernen kann. — Matt empfiehlt zusätzlich die Funktion „Abruf wie durch Googlebot“, da Malware oft nur dann aktiv wird, wenn ein Endnutzer darauf zugreift. Mit dem Googlebot-Abruf wird nicht der Quellcode, sondern die tatsächlichen Browser-Inhalte unterucht.
Als letzten Tipp empfiehlt Matt die Seite unmaskparasites.com um herauszufinden, welche Malware-Angriffe aktuell verbreitet sind.