Einem Bericht von Ginny Marvin bei Search Engine Land zufolge testet Google derzeit die Darstellung von Informationen aus dem Knowledge Graph in AdWords-Anzeigen. Hierbei werden Zusatzinfos zum beworbenen Unternehmen in einem Overlay eingeblendet, wenn dieses über einen Wikipedia-Eintrag verfügt. Dem Bericht zufolge werden die Knowledge Graph-Infos nur in den jeweiligen Top-Anzeigen dargestellt.

In dem Popup selbst sind Links zu Wikipedia/Google+ zu finden.

Zur Erinnerung: Was ist der Google Knowledge Graph?
Der Google Knowledge Graph zeigt Zusatzinformationen rund um Personen, Dinge, Orte und Medien wie z.B. Filme oder Musikalben in der rechten Sidebar der Google-SERPs an. Die Daten stammen von Wikipedia, Freebase, der World Bank, dem CIA World Factbook und von Google selbst.


(YouTube-Direktlink)

→ Mehr Infos zum Thema bei Search Engine Land