Wonach sucht Deutschland? Zum 15. Mal veröffentlicht Google seinen eigenen Rückblick auf das Jahr ‒ durch die besondere „Brille“ der Google Suche. Wie selten zuvor beherrschen im Jahr 2015 die großen Schlagzeilen die Suchbegriffe des Jahres. Dabei verzeichnet der Begriff Sonnenfinsternis den stärksten Anstieg im Interesse der deutschen Nutzer und ist damit der Suchbegriff des Jahres 2015. Auf den nächsten Plätzen folgen die Begriffe Pegida, Flugzeugabsturz und Paris. Mit Griechenland, Charlie Hebdo und dem kürzlich verstorbenen Helmut Schmidt finden sich weitere Schlüsselmomente unter den wichtigsten Suchbegriffen des Jahres 2015.

In den Listen der meistgesuchten Persönlichkeiten finden sich neben „alten Bekannten“ auch einige „Neuzugänge“. Bei den deutschen Promis hat Schlagerstar Helene Fischer ‒ nach Rang zwei im Vorjahr ‒ den ersten Platz zurückerobert. Auf den Plätzen folgen Michael Schumacher, Daniela Katzenberger, Altkanzler Helmut Schmidt, Spielerfrau Mandy Capristo und Model-Ikone Heidi Klum. Unter die Top-10 schafften es außerdem die Sänger Andreas Bourani, Sarah Connor und Bushido sowie der YouTube-Star und Gamer Gronkh. Bei den internationalen Promis holte sich Teenieschwarm Justin Bieber Platz eins, gefolgt von Sängerin Taylor Swift und Reality-TV-Star Kim Kardashian.

Die große Anteilnahme der Deutschen am Tod von Helmut Schmidt im November spiegelt sich auch in der Google Suche wieder. Er ist nicht nur auf Rang vier der meistgesuchten Deutschen zu finden, sondern außerdem der am häufigsten gesuchte Politiker ‒ gefolgt von Russlands Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Neben der „großen Politik“ suchen die Deutschen auch immer häufiger nach Antworten und Orientierung im Alltag. „Was koche ich heute?“ ist dabei die am häufigsten eingegebene „Was-Frage“ gefolgt von „Was ist Pegida?“, „Was kostet ein Brief?“, „Was kommt heute im TV?“ sowie dem zeitlos schönen „Was ist Liebe?“.

Nicht minder interessant sind die am häufigsten gestellten „Wie-Fragen“, bei der Computernutzer („Wie lautet meine IP?“), Hobbymeteorologen („Wie wird das Wetter?“) und Zeitforscher („Wie spät ist es?“) die vorderen drei Plätze unter sich ausmachen.

Zwischen Philosophie und Biologiereferat bewegen sich die beiden häufigsten „Warum-Fragen“: „Warum ist der Himmel blau?“ und „Warum ist die Banane krumm?“. Auf Platz drei: „Warum nehme ich nicht ab?“.

Weltweit verzeichnet 2015 der Suchbegriff „Lamar Odom“ den größten Anstieg im Interesse der Google Nutzer. Der ehemalige US-Basketball-Star war im Oktober bewusstlos zusammen gebrochen. Danach folgen die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“, das Browserspiel „Agar.io“, der Film „Jurassic World“ sowie „Paris“.

„2015 war ein bewegtes Jahr mit einem in Deutschland etwas überraschenden Suchbegriff des Jahres: der Sonnenfinsternis. Insgesamt liefern die Google-Suchtrends eine einmalige Perspektive auf all die Momente, die im vergangenen Jahr die Menschen bewegt haben.“ (Dr. Ralf Bremer, Sprecher Google)

Am häufigsten gesuchte Begriffe („top searches“):

Meistgesuchte Personen ‒ National (top)
Helene Fischer
Michael Schumacher
Daniela Katzenberger
Helmut Schmidt
Mandy Capristo
Heidi Klum
Andreas Bourani
Sarah Connor
Bushido
Gronkh

Meistgesuchte Personen ‒ International (top)
Justin Bieber
Taylor Swift
Kim Kardashian
Ariana Grande
Selena Gomez
Jennifer Lawrence
Miley Cyrus
Cara Delevingne
Paul Walker
Kylie Jenner

Meistgesuchte Politiker (top)
Helmut Schmidt
Vladimir Putin
Angela Merkel
Donald Trump
Yanis Varoufakis
Helmut Kohl
Recip Erdogan
Martin Luther King
Alexis Tsipras
Barack Obama

Meistgesuchte Filme (top)
Minions
Star Wars
Fifty Shades of Grey
Jurassic World
Fast and Furious 7
Honig im Kopf
American Sniper
Er ist wieder da
Spectre
Alles steht Kopf