In den kommenden Tagen werden die Google Webmaster Tools mit einem JavaScript-Debugger ausgestattet. Dieser soll Nutzern dabei helfen, JavaScript-Fehler zu erkennen, um das Crawling durch Googlebots zu vereinfachen bzw. die Nutzererfahrung zu verbessern. Wie es in der offiziellen Ankündigung im Webmaster Central Blog heißt, hat Google in den vergangenen Monaten eine „umfangreiche Anzahl Webseiten“ mit JavaScript gerendert und ist nun zuversichtlich, ein Hilfetool zur Beseitigung von Fehlern anzubieten.

Was bedeutet die Änderung für AdWords-Kunden?
Auch wenn sich die Einführung des JavaScript-Debuggers nicht explizit an AdWords-Kunden richtet, können auch diese von dem neuen Tool profitieren. Ähnlich wie bei Crawling- und Indexierungsfehlern werden Seitenbetreiber künftig in den Google Webmaster Tools auch über Fehler bei der Ausführung von JavaScript informiert, was bei Beseitigung der entsprechenden Inkorrektheiten unter Umständen eine Verbesserung des organischen Rankings der beworbenen Seite mit sich führt.

→ Mehr Infos zum Thema bei Webmaster Central Blog