Schon seit mehreren Jahren gibt es GerĂŒchte ĂŒber einen möglichen Einstieg von Google in den Mobilfunkmarkt, erst seit Anfang diesen Jahres gab es aber ernsthafte Hinweise auf einen möglichen Einstieg. Jetzt hat Sundar Pichai wĂ€hrend eines Interviews auf dem Mobile World Congress diese GerĂŒchte aufgegriffen und entsprechende PlĂ€ne offiziell bestĂ€tigt. Google wird schon in den nĂ€chsten Monaten in den Markt einsteigen und zumindest in den USA als virtueller Netzbetreiber agieren.

Google ist mit Fiber mittlerweile selbst als Internetprovider aktiv und hat mit Projekten wie Loon auch schon kleinere Mobilfunknetze, doch in den USA möchte man sich nun vorerst einmal auf die bestehende Infrastruktur stĂŒtzen. In Zusammenarbeit mit mehreren etablierten Partnern soll ein neues Mobilfunkangebot unter eigener Marke aufgebaut werden, dass sich möglicherweise durch einige Besonderheiten von der Konkurrenz abheben könnte.
Googlenet
Pichai hat bestĂ€tigt, dass Google in den nĂ€chsten Monaten eine große AnkĂŒndigung machen wird, was dann wohl auf die I/O im Juni hinauslaufen wird. Details wollte er vorerst noch nicht nennen, ließ aber durchblicken dass man mit mehreren Netzbetreibern zusammen arbeiten möchte und das ganze “in der GrĂ¶ĂŸe des Nexus-Programms” aufgezogen werden soll. Damit spielte er zwar eigentlich nur auf die geplante Verbreitung an, könnte aber auch ein interessantes Detail verraten haben – nĂ€mlich die ExklusivitĂ€t fĂŒr Nexus-Kunden.
Google ist nicht gerade bekannt dafĂŒr, mit leisen Sohlen in einen Markt einzusteigen. Wenn das Unternehmen in einen so riesigen Markt wie den USA den etablierten Anbietern Konkurrenz machen möchte, dann wird dies mit einem großen Knall passieren. Ein weiteres mögliches Killerfeature könnte auch sein, dass Google gleich mehrere Netze gleichzeitig benutzen möchte. Je nachdem wo der Empfang am jeweiligen Standort am besten ist, könnte dieses Netz genutzt werden. Auch dies wĂŒrde die Anbieter wieder unter Druck setzen, und ihnen zum dringend notwendigen Netzausbau verhelfen.

Mehr als Spekulationen ĂŒber das mögliche Angebot gibt es derzeit noch nicht, lediglich die BestĂ€tigung von Pichai ĂŒber den Einstieg ist nun Fakt. Bis zur Google I/O ist es nicht mehr weit, und dort dĂŒrfte Google nun wohl neben dem Betriebssystem und der Hardware dann auch das Netz gleich mitliefern. Wir dĂŒrfen gespannt sein.