Im Laufe der Jahre sind Android-Apps immer größer geworden und es ist keine Seltenheit mehr, dass auch einfache Apps im zweistelligen Megabyte-Bereiche liegen. Um beim Download neuer Apps den Datentarif nicht zu sehr strapazieren empfiehlt es sich, auf eine WLAN-Verbindung zu warten – wenn man den Download bis zum Verbindungsaufbau nicht wieder vergessen hat. Mit einigen Nutzern wird im Play Store zur Zeit eine neue Funktion getestet, die mit dem Download automatisch bis zum Aufbau einer WLAN-Verbindung wartet.


Wer unterwegs eine interessante App oder ein interessantes Spiel findet, sollte die entsprechenden Apps nicht unbedingt auch mit dem Datentarif herunterladen. Ist man erst einmal zu Hause angekommen, hat man die App oftmals schon wieder vergessen, es sei denn man setzt auf Tricks, wie sich selbst eine Mail mit dem entsprechenden Link zu senden. Diesen Schritt kann der Play Store dem Nutzer nun abnehmen, um den Download zu reservieren.

 

google-play-wlan-download

Einige Nutzer sehen derzeit eine neue Meldung, wenn sie eine große App herunterladen möchten: Diese warnt vor der Größe der App und bietet an, diese auf eine Warteliste zu setzen und auf eine WLAN-Verbindung zu warten. Sobald sich das Smartphone dann in ein WLAN-Netzwerk einwählt, beginnt der Play Store automatisch im Hintergrund mit dem Download der App. Bei welcher Dateigröße diese Meldung angezeigt und die Funktion angeboten wird, ist derzeit noch nicht genau bekannt. In einigen Texten ist von 100 MB die Rede, während die Meldung auf den Screenshots bereits bei 13 MB angezeigt wird.

Schon in der Vergangenheit hat der Play Store vor zu großen Downloads gewarnt, bot aber keine Warteschlange, sondern lediglich die Aktivierung von WLAN an. Wie eingangs schon erwähnt, wird die neue Funktion mit einer Reihe von Nutzern getestet und kann nicht durch eine neue Version des Play Stores ausgelöst werden.