Wenn Googles Entwickler neue Funktionen planen, haben sie mehrere Möglichkeiten um diese vorab zu testen: Entweder werden sie serverseitig nur für einige wenige Nutzer aktiviert oder die Features finden ihren Weg in die Beta-Version einer App. Jetzt gab es wieder ein Update für die Beta-Version der Google Maps-App, die eine sehr interessante Funktion mit sich bringt, die vermutlich sehr bald ihren Weg in die stabile Version finden.

Die Google Maps sollen dem Nutzer nicht nur beim Navigieren helfen, sondern wollen auch beim schwierigen Thema Parken bzw. Parkplatz finden behilflich sein. Wer zu der Gruppe Menschen gehört, die regelmäßig vergessen, wo und wann sie ihr Auto abgestellt haben, der kann sich mit der Beta-Version nun ebenfalls Hilfe holen und alle Informationen direkt in der App ablegen.

Mit einem Touch auf den blauen Kreis, der die eigene Position markiert, wird in der Beta-Version nun auch das Speichern dieser Position als Parkplatz ermöglicht. Direkt im Anschluss wird der Parkplatz auf der Karte markiert und die App merkt sich diesen Standort. Diese Parkplatz-Info kann auch noch mit weiteren Details versehen werden, die in einigen Situationen hilfreich sein kann. So kann noch ein Kommentar hinzugefügt oder ein Foto zusätzlich gespeichert werden. Das kann insbesondere in Parkhäusern nützlich sein, um sich die Etage und genaue Position zu merken.

Als weiteres Feature kann auch noch ein Zeitlimit für die Parkdauer festgelegt werden. Das ist ebenfalls in Parkhäuser oder Kurzparkzonen nützlich, um die Zeit nicht zu überschreiten und sich in weitere Unkosten zu stürzen. Der Parkplatz und der Countdown erscheinen sowohl in den Benachrichtigungen von Android als auch in der Suchfunktion der Maps-App. Wirklich eine sehr nützliche Funktion, mit der Google sicherlich auch die mit großem Aufwand gesammelten Parkplatz-Daten erweitern und abgleichen möchte.