Im Google TV Blog haben die Produktmanager Mario Queiroz und Vincent Dureau Version 2.0 von Googles TV-Projekt angekündigt. Mehr Apps, mehr Empfehlungen, bessere Unterstützung von YouTube, ein aufgeräumteres Interface sowie umfangreichere Suchmöglichkeiten sollen die Verkaufszahlen in die Höhe treiben.

In der Ankündigung der neuen Version heißt es (Übersetzung von mir):

Mit der neuen App „TV & Movies“ kann man einfach zwischen 80.000 Filmen und Sendungen aus Kabel- und Satelliten-Sendern wählen, sowie aus Filmen von Netflix, Amazon, YouTube und anderen Seiten.


(YouTube-Direktlink)

Googles TV-Projekt soll voraussichtlich Anfang 2012 auch in Europa starten. In den USA sind Settop-Boxen mit Google-TV bereits seit Ende 2010 erhältlich; die Verkäufe blieben bislang aber weit hinter den Erwartungen zurück. Auch eine Senkung des Verkaufpreises z.B. beim Logitech-Gerät “Revue” von 249 auf 99 US-Dollar brachte nicht den erhofften Erfolg. Wie das Unternehmen Mitte des Jahres bekannt gab, konnte statt der erhofften 18 Millionen US-Dollar nur ein Umsatz von fünf Millionen erzielt werden.

&rarr: Mehr Infos zum Thema im Google TV Blog