Wie Eric Enge von Stone Temple Consulting in einer Studie aufzeigte, indexiert Google nun, nach Inkrafttreten des Twitter-Deals, 466% mehr Tweets innerhalb von sieben Tagen:

Google indexiert 466 mehr Tweets

Aus dem Diagramm geht hervor, dass Google vor dem Inkrafttreten der Kooperation mit Twitter im Feburar dieses Jahres lediglich 0,6% der untersuchten Tweets indexierte. Im letzten Monat hat Google schon 3,4% der untersuchten Tweets indexiert, was laut Stone Temple Consulting, einer absoluten Anzahl von 1348 Tweets entspricht.
Stone Temple Consulting hat fĂŒr diese Studie die Tweets von ĂŒber 900 Twitter-Usern analysiert. Die Nutzer waren sowohl im Februar als auch im Juni identisch. Dennoch twitterten die 900+-Nutzer im Juni mit 39.249 Tweets um einiges mehr als im Februar – da wurden nur 1812 Tweets abgesendet. Ist dann nicht automatisch die Wahrscheinlichkeit höher, dass Google eine grĂ¶ĂŸere Anzahl der Tweets indexieren wird? Was denkt ihr?

Außer Frage steht, dass Google bei der Indexierung nach wie vor eher Tweets von Accounts, mit einer hohen Followeranzahl und großem Einfluss bevorzugt. Tweets mit hohem Engagement, also vielen Retweets, Favorisierungen oder Zitierungen, indexiert Google auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit, als Tweets mit wenig Engagement. Das könne aber auch alles nur eine Korrelation sein, erklĂ€rt Gregg Finn auf Search Engine Land.

Bei der Entwicklung muss allerdings eines beachtet werden. Zwar indexiert Google nun 466% mehr Tweets, allerdings hat die Suchmaschine im Juni von den 39.249 Tweets lediglich 1348 Tweets indexiert. Also wurden 96,6% der Tweets nicht indexiert.