Schon seit gut einem halben Jahr bietet Google auch selbst Domains zum Verkauf an – bisher allerdings nur in den USA und nur per vorheriger Einladung (invite-only). Gestern kommunizierte das Unternehmen, dass nun auch Nutzer ohne Einladung Domains bei Google kaufen können, das Angebot ist jedoch weiterhin nur fĂŒr Kunden in den Vereinigten Staaten verfĂŒgbar. Der Beta-Test ist nun immerhin vorbei und wurde erfolgreich abgeschlossen: ein neues Google-Produkt ist da. FĂŒr Nutzer diesseits des Atlantiks Ă€ndert sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nichts; Google Domains ist nach wie vor nicht in Deutschland verfĂŒgbar.

Google selbst stellt mit Google Domains nur eine reine Verkaufsplattform – Inhalte werden von Shopify, Squarespace, Weebly und Wix zugeliefert, falls Webmaster ihre Seite auf einem dieser Systeme aufbauen möchten. Zum jezigen Zeitpunkt können ĂŒber 60 verschiedene Domainendungen bestellt werden; neben den Klassikern gehören auch Exoten wie .company, .florist und .coffee zum Angebot von Google.

Wann Google Domains nach Deutschland kommt ist nicht bekannt – Interessierte können sich jedoch zu einem Benachrichtigungs-Service anmelden, der informiert sobald die Plattform auch in ihrem Land verfĂŒgbar ist.

→ Mehr Infos zum Thema bei Google and Your Business