Google AdWords hat die Merchant Promotions nun auch in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Australien und Indien eingeführt. AdWords-Kunden mit Produkt-Anzeigen bekommen damit die Möglichkeit, potenzielle Kunden bereits in den Google-SERPs auf Rabattaktionen aufmerksam zu machen — z.B. mit einem Gutschein.

Der offiziellen Ankündigung bei Inside AdWords zufolge haben die Merchant Promotions in den USA für höhere Klickraten und Konversionen gesorgt. Das Feature ist bereits seit zwei Jahren in den Vereinigten Staaten verfügbar und hat jetzt den Sprung über den Atlantik geschafft.

Hier ein Beispiel für Merchant Promotions: Nutzer sehen in den Suchergebnissen einen „Special Offer“-Button. Bei einem Klick öffnet sich ein kleines Overlay, in welchem ein Rabattcode mitsamt Gültigkeitszeitraum angegeben wird. Nutzer werden aufgerufen, den eingeblendeten Code beim Bezahlvorgang auf der Zielseite anzugeben.

Um die Merchant Promotions auch in Deutschland nutzen zu können, müssen AdWords-Kunden über einen einen aktiven Produktfeed verfügen sowie einen Angebotsfeed erstellt haben. Zudem muss das Merchant Promotions Interest Form ausgefüllt und an Google geschickt werden.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords