Google wird ab sofort keine AdWords-Anzeigen mehr am rechten Rand der Suchergebnisse anzeigen. Entsprechende Tests in den letzten Jahren wurden nun dauerhaft eingeführt. Google wird die Sidebar-Anzeigen weltweit nicht mehr auf dem Desktop darstellen; die Änderungen betreffen demnach alle AdWords-Kunden.

Google hat den Schritt weg von den Anzeigen am rechten Rand der Suchergebnisse bisher bestätigt, aber nicht offiziell begründet. Hintergrund könnte die Tatsache sein, dass Sidebar-Anzeigen nicht mehr die gewünschte Performance bieten wie noch vor ein paar Jahren. Die Suchergebnisse bekommen darüber hinaus ein ähnlicheres Erscheinungsbild auf dem Desktop und Mobilgeräten.

Eine Ausnahme gibt es dennoch: Google wird die Product Listing Ads (PLAs) weiterhin auch in der Sidebar neben den Suchergebnissen anzeigen. Darüber hinaus werden die Anzeigenblöcke über und teilweise auch unter den Suchergebnissen ausgeweitet. Bei bestimmten Anfragen wie „Versicherung“ und „Kredit“ behält Google sich das Recht vor, vier statt bisher drei Anzeigen zu schalten.

Haben Sie Fragen rund um Google AWords Anzeigen und wie künftig am besten mit dieser drastischen Neuerung umgegangen werden sollte? Kontaktieren Sie uns via Telefon unter +49 (0)6221 / 64796-0 (wir rufen Sie auch gerne zurück!) oder per Kontaktformular.