Google hat das AdSense Ad Review Center (Überprüfungszentrum für Anzeigen) mit neuen Features ausgestattet. Publisher können sich nun u.a. visuell ähnliche Anzeigen anzeigen lassen und sie direkt blockieren. Zudem halten neue Metriken Einzug: Die “Impression score” zeigt das Impressionen-Verhältnis im Vergleich zu anderen Anzeigen, der “Historical trend” informiert darüber, ob die Impressionen in letzter Zeit gestiegen oder gefallen sind — AdSense-Publisher sollen mit den neuen Kennzahlen einfacher entscheiden können, ob sie eine Anzeige blockieren wollen oder nicht.

So sieht das neue Ad Review Center aus:

Ad-Review-Center-features

Zur Erinnerung: was ist Google AdSense?
Google AdSense ist das Werbeprogramm von Google, mit dem Betreiber von Webseiten AdWords-Anzeigen einfach in ihre Seiten integrieren können. AdWords-Anzeigen werden — falls Kunden bei der Erstellung der Anzeige nicht nur das Such-Werbenetzwerk, sondern auch das Content-Werbenetzwerk als Ort der Anzeigenschaltung ausgewählt haben — auf Webseiten erscheinen, die thematisch gut zu ihren AdWords-Anzeigen passen. Daher auch der Name AdSense, der übersetzt in etwa “schlaue Anzeigen” oder “Anzeigen mit Verstand” bedeutet.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdSense