Der Google Ad Planner ist ein kostenloses Online-Tool von Google, um Werbetreibenden die Auswahl und Bewertung von potenziellen Partnerwebsites zu erleichtern. Nun hat Google für den Ad Planner einige interessante Erweiterungen vorgestellt.

  • Integration von Subdomain-Daten: Bisher waren nur Daten von „Hauptseiten“ mit Googles Ad Planner auffindbar. Ab sofort können auch Daten von Subdomains aufgerufen und verglichen werden.
  • Platzierung von Anzeigen: Mit einem Klick auf „Ad placements“ unter dem Tab „Ad items“ werden genaue Anzeigen-Positionen aufgelistet. So kann man schnell überblicken, auf welchen Teilen der Webseite Anzeigen geschaltet werden können.
  • Visualisierung von Reichweiten und Relevanz: Verschiedene Webseiten können mit Googles Ad Planner einfach miteinander verglichen werden. Einfach mehrere Webseiten markieren und dann auf „Graph“ klicken. — Die Visualisierung zeigt an, welche Webseiten besonders für eigen Werbekampagnen geeignet sind

Im offiziellen AdWords-Blog Inside AdWords wird auch ein Beispiel für die Visualisierung von Reichweite und Relevanz von Webseiten gezeigt:

ad-planner-image

Erläuterung: Hier haben Werbetreibende mit dem Ad Planner nach idealen Webseiten für Personen über 65 Jahre gesucht. newsmax.com hat die höchste Relevanz, facebook.com die größte Reichweite, nytimes.com den besten Mix aus Relevanz und Reichweite.

Fazit: Googles Ad Planner ist ein mächtiges Werkzeug, um passende Webseiten für Werbekampagnen zu finden. Mit den nun vorgestellten Neuerungen wird das kostenlose Tool noch interessanter. Besonders die grafische Visualisierung und die damit einhergehende einfache Vergleichbarkeit von Webseiten macht die Suche nach passenden Parterwebseiten zu einem Kinderspiel.