Einer neuen Eye-Tracking-Studie von User Centric zufolge geben Nutzer Anzeigen von Google mehr Aufmerksamkeit als bei Bing — zumindest bei Werbung über den organischen Ergebnissen. Anzeigen in der Sidebar werden laut User Centric sowohl bei Google als auch bei Bing in etwa gleich lang betrachtet, bekommen aber nur ein Fünftel der Aufmerksamkeit wie AdWords-Anzeigen mit Top-Positionierung.

Die Verteilung der Aufmerksamkeit macht die folgende Heatmap gut deutlich. Je dunkler der Bereich, desto länger verweilen die Augen der Nutzer. Die Suchergebnisseiten von Google auf der linken, die von Bing auf der rechten Seite:

→ Mehr Infos zur Eye-Tracking-Studie bei SearchEngineWatch