Das lokale Branchencenter ist eine tolle Sache. Hierauf greift Google zurück, um Anbeiter auf Google Maps darzustellen. Und Google Maps wird immer wichtiger bei Suchanfragen mit lokalem Bezug, denn in der eigentlichen Google Suche wird bei Suchanfragen mit lokalem Bezug meistens eine Maps-Karte mit eingeblendet – über den eigentlichen Suchergebnissen.

Im Branchencenter kann man neben den Adressdaten weiterhin Angaben zu Öffnungszeiten, Zahlungsmethoden und bis zu 10 Bilder (Produktbilder, Firmenlogo, etc) veröffentlichen.

Selbstverständlich kann hier auch der Link zur eigenen Webseite angegeben werden, so dass künftig von Maps aus direkt auf die eigene Website verlinkt werden kann.

Damit kein unbefugter Dritter unrichtige Angaben machen kann, wird nach der Eingabe der Daten gefragt, wie man diese gerne bestätigen möchte: per SMS, Telefonanruf oder Postkarte. Google lässt einem auf dem ausgewählten Weg dann eine PIN zukommen, die nur noch eingetragen werden muss, und schon ist der Eintrag freigegeben.