Logo Keyword-Experte GmbH

Googles Autocomplete wieder vor Gericht

Googles automatische Vervollständigung von Suchbegriffen ist in Irland erneut Sache der Gerichte gewesen. Im konkreten Fall klagt ein Hotel namens Ballymascanlon gegen die Autocomplete-Angabe „ballymascanlon hotel receivership“, die potentielle Gäste denken lassen könnte, dass sich das Hotel in Konkursverwaltung befindet.

Das „Problem“ an der Sache: Dem Hotel geht es bestens. Deshalb möchten sie mit der Klage auch keinen Schandensersatz von Google haben, sondern „lediglich“ das Autocomplete-Ergebnis entfernt haben.

In ähnlichen Fällen hatten Gerichte stets zu Gunsten des klagenden Unternehmens entschieden. In Italien, Argentinien und Frankreich musste Google die jeweilige Autocomplete-Angabe aus den Suchvorschlägen entfernen.

→ Mehr Infos im Blog von Search Engine Watch