Logo Keyword-Experte GmbH

AdWords startet Nur-Anruf-Anzeigen

Google hat mit Nur-Anruf-Anzeigen ein neues mobiles Anzeigenformat eingeführt, das ausschließlich auf Smartphones und anderen Geräten mit Internetbrowser erscheinen wird.

Dieser Anzeigentyp, eine Sonderform der Click-to-Call-Telefonerweiterungen, bietet Inserenten die Möglichkeit, Kampagnen zu erstellen, die ausschließlich zu Telefonanrufen beim Unternehmen führen sollen.

AdWords-Kunden enstehen nur dann Kosten, wenn ein Nutzer auf die Telefonnummer klickt. Bei Geräten wie dem iPad oder iPod Touch, die keine Telefonfunktion haben, werden Nutzer auf die Zielseite des Inserenten geführt.

Wie die „Nur-Anruf-Anzeigen“ genau aussehen, zeigt folgender Screenshot von Inside AdWords:

→ Mehr Infos bei Inside AdWords DE

3 Gedanken zu „AdWords startet Nur-Anruf-Anzeigen“

  1. Hm, mit anderen Worten es entstehen nur Kosten, wenn die Werbung sozusagen schon den halben Weg zum Erfolg gemacht hat? Nämlich nicht nur angezeigt zu werden, sondern auch den Kunden schon auf die Seite bzw. ans Telefon des Unternehmens führen?

    Antworten
  2. Ja genau. Ist also somit kongruent zur „normalen“ AdWords Werbung, wo ja auch nur dann Kosten entstehen wenn der Interessent auf die eigene Webeite gelangt…

    Antworten
  3. Hallo Andreas,

    ja, Click-to-Call-Anzeigen werden pro Klick / Anruf berechnet:

    Wie bei allen Google Click-to-Call-Anzeigenformaten entstehen dem Inserenten Kosten, wenn ein Nutzer auf die Telefonnummer in der Anzeige klickt.

    Grüße,
    Simon

    Antworten

Schreibe einen Kommentar